UeS_view-from-old-db

Alte Homepage

Übung/Spiel - Datenbank Eintrag ... Parrameter lesen + Datensatz anzeigen:


Alte Homepage:


weiter geht´s

Neue Homepage


Der Eintrag Nr. 23 wird gelesen.

Füße fangen

Erstellt von 1 am 02.12.2015
Zuletzt geändert von 1 am 01.11.2018

23



Alter: von 8 bis 66
Schwierigkeit: 2
Dauer: 20 min.
Quelle: Judo-Training Judo leicht gemacht, Florian Bayr 2009
Beschreibung:

Vorbereitung:
eine möglichst große Mattenfläche (min. 4x4 Meter) auflegen. Eventuell Gymnastikmatten als Sicherheitsfläche außen herum legen.

Ablauf:
=> Alle stehen auf den Matten - nur einE SchülerIn ist am Boden auf allen Vieren.
=> DieseR versucht durch Fassen eines Fußes (oder einer anderen Taktik) jemanden zu Boden zu bringen.
=> Wer die Mattenfläche verlässt, muss auch zu Boden.
=> Wer als letztes steht, ist bei der nächsten Runde anfangs am Boden.

Körperschonened arbeiten - auf die anderen achten !

Dies ist ein sehr dynamisches Spiel - richtiges Fallen ist Voraussetzung!

Tip: wenn bereits einige am Boden sind, können diese durch Zusammenarbeit sehr schnell alle anderen zu Boden bringen.




"Löwen in der Grube"

Alle Schülerinnen und Schüler bewegen sich in einem vorher definierten Bereich auf der Matte. Zu Beginn bewegen sich nur wenige Schülerinnen und Schüler (je nach Gruppengröße) auf allen Vieren ("Löwen") und versuchen die aufrecht laufenden Schülerinnen und Schüler mit der Hand abzuschlagen.

Gelingt ihnen das, werden diese auch zu "Löwen", welche nun ebenfalls dabei helfen die restlichen
Schülerinnen und Schüler in "Löwen" zu verwandeln.

Variation:
Eine Variation dieses Spieles ist möglich, indem die "Löwen" die aufrecht laufenden Schülerinnen und Schüler, anstatt abzuschlagen, zu Boden zerren müssen. Ein Judogi [= Bekleidung eines Judoka] ist bei der zweiten Variante aufgrund der besseren Reißfestigkeit von Vorteil.
Im Schulunterricht kann z.B. das Sprunggelenk festgehalten werden.

WICHTIG: Schülerinnen und Schüler müssen darauf hingewiesen werden, dass erhöhtes Verletzungsrisiko besteht und alle aufeinander achten müssen!

Soziale Kompetenz (Bezug zu LP):
Konkurrenz, Kooperation, Teamfähigkeit, Regelbewusstsein, Verantwortungsbewusstsein für sich selbst und andere



------------
Ende der Seite