Blog-Archiv

Körper-Waage mit Rolle vorwärts

Alter von 10 bis 99
Schwierigkeit            
Dauer   30   min.
Beschreibung

Körperwaage machen, Eine Hand richtung Boden, anderer Fuß hinten rauf => Kopf geht Richtung Boden, Kipppunkt suchen und mit Körperspannung nach vorne rollen.

Quelle

Kreislaufspiele

Alter von 6 bis 99
Schwierigkeit            
Dauer   5   min.
Beschreibung

… heißen deshalb so, weil man dabei im Kreis läuft. Der Lehrer läuft in der Mitte des Kreises gegengleich, um alle Schüler mind. 2 mal pro Runde beobachten zu können. Die Schüler werden gleichmäßig verteilt, d.h. der Abstand zum Vorderen und Hinteren ist genau gleich.

Fehlerquellen:
Turnsaal wird nicht ganz ausgenutzt (Abschneider) => Eckpunkte überlegen

Motorische Komponente:
Während des Laufens werden verschiedene Übungen gemacht, ohne Tempo und Abstand zum Vorderen bzw. Hinteren zu verändern. Z.B.:
– zu Boden fassen mit geradem Rücken
– rückwärts laufen
– seitwärts laufen mit Übersteigen oder gesprungen
– Lehrer klatscht und Schüler reagieren mit einer Drehung (gelaufen oder gesprungen)
– Beim Klatschen eine Rolle (vorw./Rückw.)
– eigene Übungen ausdenken (lassen)

Soziale Komponente:
Sowohl auf Vordere(n) wie auch Hintere(n) schauen

Quelle

Pass- und Tölt

Alter von 3 bis 99
Schwierigkeit            
Dauer   0   min.
Beschreibung

Gehen wie die Tiere

Verschiedene Gangarten auf allen Vieren, z.B.:
rechter Fuß und rechte Hand, dann linker Fuß+linke Hand
rechter Fuß und linke Hand, dann linker Fuß+rechte Hand
eigene Varianten entwickeln
Kinder animieren, eigene Varianten zu entwickeln

Soziale Komponente:
Vorzeigen des eigenen Haustiers in der Gruppe.

Quelle:

keine Quelle

Tippen

Tippe schneller mit 10 Fingern!

Nutze dazu auch gratis online Angebote wie

Quelle:

Eigener Unterricht

Scheibtruhenfahren

Alter von 8 bis 66
Schwierigkeit            
Dauer   0   min.
Beschreibung

2-er Gruppen werden gebildet. Einer geht in Liegestütz-Position, der andere fasst die Beine. Mehrere Paare laufen um die Wette durch den Saal. Etwa 3 Meter vor dem Ende (Linie bestimmen!) werden die Beine der „Scheibtruhe“ in die Luft geschleudert, was eine Rolle vorwärts bewirkt. Kopf schützen!

Fehlerquellen:
Arme und/oder Handgelenke zu steif => Verletzungsgefahr!
Zu wenig Körperspannung.

Motorische Komponente:
Kann auch rückwärts / rücklinks durchgeführt werden: Scheibtruhe mit Gesicht nach oben und am Ende absetzen und Rolle rückwärts.

Soziale Komponente:
Durch Koordination der Bewegungen der beiden Partner ist eine Steigerung möglich.
Abschlussrolle (vorwärts) kann durch Partner unterstützt werden.
Rücksicht auf die anderen Paare!

Quelle

360°-Käfer

Alter von 5 bis 99
Schwierigkeit            
Dauer   10   min.
Beschreibung

Jeder braucht ca. 1m² Mattenfläche.
Grundposition 1: Käfer-am-Rücken-Position einnehmen, am Rücken schaukeln und leicht dabei drehen, bis eine ganze Runde beendet wurde und der Kopf wieder an seiner Ausgangsposition ist. Dann weiter schaukeln ohne drehen aber immer intensiver, bis das Aufstehen ohne Hände möglich ist.

Grundposition 2: Stand mit geschlossenen Beinen, auf die Haltung achten!
Hände vor die Brust und ohne Gebrauch der Hände aber dafür mit geradem Rücken erst in die Hocke und dann auf den Boden setzen, zusammenkauern (Knie zur Brust, Kopf zur Brust) und auf dem Rücken solange vorwärts und rückwärts wippen, bis das Aufstehen ohne Hände möglich ist. Am Ende soll der Schüler wieder in der Ausgangsposition sein.

Varianten:
– Grundposition nicht geschlossen, sondern in Schritt-Position
– auch aus dem Gehen bzw. auf einem Bein etc.
– neue Grundpositionen finden (lassen)

Ziel:
Bewegung der Rolle und Fall rückwärts erlernen
Aufstehen und zu Boden gehen durch Verlagerung des Schwerpunkts (ohne Hände)

Reflexion:
Je besser diese Übung gemacht wird, desto weniger oft ist das Wippen auf dem Rücken ntwendig. Optimal muss nur 1 x zurück und wieder vorgerollt werden.
Wieviel Unterschied macht die Auswahl der Grundposition aus?

Fehlerquellen:
WICHTIG: Um Verletzungen der Halswirbelsäule vorzubeugen, muss der Kopf seitlich gedreht werden!!!
Wie immer gilt: links + rechts üben!

Motorische Komponente:
Kann auch mit gestreckten Beinen geübt werden. Dann auch beim Rückwärtsrollen bis Zehen hinterm Kopf den Boden berühren und beim vorwärts rollen ein Situp.

Soziale Komponente:
Andere können auch beim hin- und herwippen sanft helfen

Quelle

Baum- / Kerzenrolle liegend

Alter von 4 bis 99
Schwierigkeit            
Dauer   20   min.
Beschreibung

Körper wie Kerze beim Turmspringen aber auf dem Boden liegend, Arme & Beine gestreckt, einfach die Mattenbahn entlang rollen.
Geht leichter auf schiefem Untergrund.

Fehlerquellen:
– Fehlende Körperspannung
Kopf ungeschützt
– Blaue Flecken durch unkontrolliertes, zu schnelles Rollen von der Matte

Motorische Komponente:
Körpergefühl und -spannung verbessern. Weich bleiben.

Soziale Komponente:
Shao-Lin Variante als Partnerübung mit 2 SchülerInnen:
Ein Partner steht, der andere rollt auf ihn zu => Sprung über den Partner und beide wechseln die Position (Stand <=> Boden)
Für Fortgeschrittene: Sprung aus der Liegestützposition mit Landung als Fall vorwärts

Shao-Lin Variante in der Gruppe:
» Zwei Gruppen stehen einander gegenüber
» Dazwischen ist eine Mattenbahn
» Im Abstand von ca. 1-2 Metern geht Gruppe A über die Mattenbahn während Gruppe B von der anderen Seite rollt => Alle Rollenden von Gruppe B müssen übersprungen werden
» am anderen Ende der Mattenbahn wechselt jeder einzelne die Position (Stand <=> Boden) und rollt (bzw. geht) zurück
» es sollte eine Endlosschleife entstehen

Quelle

Praxis als Freizeitpädagoge